Inhaltsangabe
Aufbau, Akt und Szenerie
Bühnenbau & Bühnentechnik
Lese- & Hörproben, Ansichtsmaterial & Vollversion
Autoren Biografie
weitere Werke des Autors und/oder des Genres
Presseberichte
 ... vom Plakat, über Programmheft bis zum Ticket
Märchen TV in Arbeit
 


Das Märchen von der kleinen Meerjungfrau ist Jung und Alt bekannt
und vielfach verfilmt worden. Die vorliegende Bühnenfassung orientiert
sich eng am Originalmärchen von Hans Christian Andersen.
Unsere Altersempfehlung: ab 4 Jahren

Es erwartet Sie und Ihre Zuschauer eine zauberhafte Geschichte mit Spannung, Romantik, Humor und einem trotz allem guten Ende. Lassen Sie sich mitreißen
von den philosophischen Ausführungen des Meerkönigs, der Bösartigkeit und
Hinterhältigkeit der Meerhexe, der romantischen Liebe der Meerjungfrau
und vor allem dem Witz und der Komik der Schildkröte Kaneko, die als
bester Freund immer an der Seite der Meerjungfrau steht.


Hier ein kleiner Blick in die uns doch so geheimnisvolle
Unterwasserwelt und ihren zauberhaften Bewohnern:

An ihrem 15. Geburtstag ist es soweit. Endlich darf die kleine Meerjungfrau
Calandra die lang ersehnte Reise an die Wasseroberfläche antreten. Mit
staunenden Augen betrachtet sie zum ersten Mal in ihrem Leben einen Sonnenuntergang. Mutig wagt sie sich mit ihrem treuen Freund, der Schildkröte
Kaneko, an ein Schiff heran. Und plötzlich sieht sie IHN. Der Prinz steht an der
Reling und schaut übers Meer. Hals über Kopf verliebt sie sich.

Plötzlich braut sich ein Unwetter zusammen und das Schiff sinkt. Prinz Thalan
droht zu ertrinken. Kaneko erinnert Calandra noch an die Regel, sich von den
Menschen fernzuhalten, doch sie folgt ihrem Herzen und rettet Thalan und zieht
ihn an den Strand.

Eine Meerjungfrau darf sich nicht zu lange an der Luft aufhalten, deshalb muss
Calandra die weitere Rettung den Menschen überlassen.

Traurig kehrt sie zu ihrer Familie zurück, wissend, dass sie ihren Traumprinzen
nie wieder sehen wird. Doch die Sehnsucht nach Thalan lässt sie nicht los und
treibt sie in ihrer Verzweiflung zur Meerhexe Lythandera. Diese nutzt Calandras
Leid schamlos aus. Sie verwandelt den Fischschwanz der kleinen Meerjungfrau in
zwei wunderschöne Beine und verlangt als Gegenleistung Calandras Stimme.

Verzaubert in ein menschliches Wesen wacht Calandra am Strand auf. Thalan
findet das feenhafte, aber stumme Mädchen und nimmt es mit auf sein Schloss. Calandra ist selig und fühlt sich am Ziel ihrer Träume. Sie genießt die Strandspaziergänge mit ihrem Prinzen, und mit ihrer Schönheit und Eleganz
bezaubert sie den gesamten Hofstaat.

Doch Prinz Thalan wird zur Hochzeit mit einer unbekannten Prinzessin gezwungen