Ob Werke zur Einschulung, oder spannende Bühnengeschichten, die sich sehr humorvoll naturwissenschaftliche Phänomen widmen, über die Schulangst bis hin zum sozialen Miteinander in der Clique... diese Werke gehören in die Schule.

Pauker unter Strom   Pauker unter Strom
Vier Einakter in einem Band.
Aus der Schule, für die Schule,
Schüler, Lehrer und andere Helden.

Der Sammelband „Pauker unter Strom“ bietet dem Publikum eine amüsante Zeitreise aus der Welt der Schule, die nicht nur unterhalten will, sondern auch zum Nachdenken über Bildungsprozesse anregen möchte.

Durch Mehrfachbesetzung Nur acht Schauspieler für viele Charaktere.
Der Einsatz mit mehr Schauspielern als o.g. ist aufgrund der Fülle an Rollen jederzeit möglich.
 
 

Rolle vorwärts
von Kai Schuber (Tarif D - einmalig 19,90Euro)
Band1 einer Serie von Werksammlungen für die theaterpädagogische Arbeit mit Kindern und Jugendlichen.

In 10 Theatergeschichten mit Pfiff nähert sich der Autor alltäglichen Familiensituationen, dem Weihnachtsfest, der Suche nach dem Traumberuf
oder dem Miteinander in der Clique.

 
  Frei wie nie
Ein Jugendmusical von Sarah Rinderer & Ivo Bonev
(auch geeignet für Theater-/ Musik AGs)


Das Musical „Frei wie nie“ von Sarah Rinderer (Text) und Ivo Bonev (Musik) erzählt von jungen Musikschülern und ihren Träumen. Im Mittelpunkt steht die Gründung einer Band. Gemeinsam schreiben die Jugendlichen an einem eigenen Song und arbeiten auf ihren ersten Auftritt hin. Allerdings ergeben sich schon bald erste Probleme, als sich die Sängerin von der Band trennt. Die restlichen Mitglieder müssen sich etwas einfallen lassen...
Geschichten von Liebe, Eifersucht, Streitigkeiten und Freundschaft nehmen ihren Lauf.


11 Charaktere: (6w/5m)
     
Fritzl und Fratzl   Fritzl und Fratzl
Ein Kinderstück von Marcus Helm

Die zwei Kobolde sind Zwillingsbrüder und machen alles gemeinsam. Als Zeichen ihrer Liebe haben sie einen Treuering. Eines Tages wird Fritzl´s Ring von dem einsamen Wolf weggenommen und die zwei Brüder erleben eine spannende Suche.
Charaktere: 5 (3m/2w) Variationen möglich
     
In Schilda wird das Licht geschöpft   In Schilda wird das Licht geschöpft
Ein Kurzspiel von Klaus Tröbs

In Schilda wurde ein Rathaus ohne Fenster gebaut. Um es dort hell werden zu lassen, sollen die Bürger das Licht mit Eimern ins Haus tragen. Als das nicht funktioniert, soll die Feuerwehr das Licht über Schläuche ins Haus pumpen. Doch auch das funktioniert nicht.
Das Rathaus kann nicht genutzt werden.

Charaktere: 5m (+Statisten), Variationen möglich

     
Kasperletheater ist doof  

Kasperletheater ist doof
Ein Kurzspiel von Klaus Tröbs

Vor einem aufgebauten Kasperletheater geraten sich einige Jungen und Mädchen darüber in die Haare, ob sie zu alt für Puppentheater sind, das doch doof ist.. In das Gespräch mischen sich die Theaterpuppen einmal als Puppe, aber auch als  reale Schauspieler ein.
14 Charaktere: (10m/3w/1n), Variationen möglich

     
König Reissverschluss   König Reissverschluss
Ein Kinderstück von Marcus Helm

„Alle Knöpfe müssen weg!“ schreit der König Reißverschluss. Er will alle Knöpfe im ganzen Land vernichten. Alle Untertanen sollen ab sofort nur Reißverschlüsse verwenden. Kurzer Hand heuert der König einen Gauner an. Doch als der Bandit in das Schloß kommt, beschleichen den König einige Zweifel. Ein irrwitziges Theaterstück mit emotionalen Tiefgang sowie einen kessen König der die Lachmuskeln kitzelt und zum Schmunzeln bringt.
Charaktere: 3 (2m/1w)

     
Lieber Schurke Haxelfuss   Lieber Schurke Haxelfuß
Ein Kinderstück von Marcus Helm

Schurke Haxelfuß hat endlich eine Parkbank zum Schlafen gefunden. Schließlich lernt er den Jungen namens Moppele kennen. Die beiden schließen sofort Freundschaft und der Schurke hilft ihm seinen Rivalen Karlo in die Flucht zu schlagen. Ein spannendes Theaterstück über Freundschaft, Abenteuer und einen liebenswerten Schurken der für viele schöne Momente sorgt.
8 Charaktere: 6m, 2w
Durch Doppelbesetzung nur 5 Darsteller erforderlich.

     
Elisabeth von Thüringen   Elisabeth von Thüringen
von Annett und Torsten Sterzik


Die Kinderoper "Elisabeth von Thüringen" erzählt aus dem Leben dieser bemerkenswerten Frau.
Das Stück entführt die kleinen und die großen Zuschauer an den Hof der Wartburg.
Es beschreibt, wie sich Elisabeth über das höfische Leben hinweg setzte und durch barmherziges Handeln die große Liebe zu ihrem Mann noch verstärkte. Jedoch zieht sie gleichzeitig den Hass des Hofes auf sich.

15 Charaktere: 8w/7m
     
TOYsies   TOYSies
von Meike Wiemann und Günter Burchert

Mary Poppins , das Bühnenmusical
Eine verstaubte Spielzeugkiste, ein stressiger Umzug und der zur bedrohlichen Konkurrenz gewordene Computer veranlasst die Bewohner Mama Lalla - die trällernde Spieluhr, Hella - die tapsige Kinderlampe, Black Jack - der ultimative Geheimagent - um nur einige zu nennen - in die Offensive zu gehen. Sie wollen ihre früheren Spielfreunde, die Geschwister Ollie und Lilly, zurückgewinnen. Ob das gelingt, nun ja, das erzählt das spaßig bunt und turbulente Familienmusical.
6 Charaktere: von 4w/2m über 3w/3m bis zu 4m/2w
     
Die gestohlenen Duefte   Die gestohlenen Düfte
ein Kinder-Umwelt-Thriller
von Sylvia Baumgarten

Wer sind die eigenartigen Teddybären-Wesen mit einem Hasenohr, die mitten in der Nacht in Florians Zimmer stehen und ihm berichten, dass man ihren Blumen den Duft geklaut hat und wo liegt das mysteriöse Land "Müllani", wo sich die Düfte angeblich befinden sollen? Wird Florian den Bären helfen können, die Düfte zurückzuholen?
15 Charaktere: 2w/5m
Darstellerzahl kan flexibel nach oben aufgestockt, bzw. nach unten verrringert werden.
     
Die sieben Helden   Die sieben Helden
ein Bühnenmärchen nach Motiven der Saga
Die sieben Schwaben
von Ulrich Zettler

Der Herzog schickt seine sieben Helden zum Bodensee, wo das uuungeheure Uuungeheuer haust und die Menschen dort in Angst und Schrecken versetzt. Sie sollen das Untier erlegen. Auf ihrer Wanderung erleben die Sieben so manches Abenteuer. Ob sie die Bestie wirklich besiegen? Das wird natürlich nicht verraten.
12 Charaktere: 1w/11m od 1n, viele Variationen möglich
     
  Eltern sind grausam
von Horst Miersen


Die Kinder der Großfamilie Glück werden von den Eltern nur genervt. Sie halten diese Situation nicht mehr aus und wollen ihre Eltern fortzaubern. Als die Eltern dieses in der Küche hören und einer ihrer Söhne anfängt sie zu verzaubern, verlassen sie das Haus heimlich und gehen drei Tage vor dem Weihnachtsfest zu den Großeltern.

12 Darsteller: 6m/6w, Variationen möglich
Heldin gesucht   HeldIn gesucht
Ein göttliches Bühnenstück von Benjamin Lutz

Heute- Die griechischen Götter liegen im Streit. Wie immer. Der Grund? Die Welt geht vor die Hunde. Wie immer. Es mangelt an echten Helden. Wie immer. All die großen Helden der Antike haben zwar die ein oder andere Heldentat geleistet, sind dann aber allesamt kläglich gescheitert. Woran lag es? Die Göttinnen sind der Meinung: es lag am Geschlecht. Warum schickt man nicht mal eine Heldin aus? Frauenquote in einem griechischen Epos? Undenkbar für Zeus und Konsorten. Und so entbrennt ein knallharter Wettstreit um den nächsten Helden. Im rein olympischen Gedanken. Doping ist nicht ausgeschlossen.
18 Charaktere: 9m/ 9w/
plus 3 - bis zu 9 Musen für den Chor/ Variationen möglich

     
Koenig Rabatz  
König Rabatz
von Susanne Neyen
Aus unserer naturwissenschaftlichen Reihe:
wissenswertvolle Märchenschätze

König Rabatz wird mit den Auswirkungen seines eigenen Lärms konfrontiert.
Den Menschen wurde der Schlaf geraubt, seine Rechner rechnen nur noch falsch und der Nachbarkönig droht mit Krieg. Sogar am Tod der Kuh Mathilde ist er schuld. Ehe er mit Prinzessin Stille zufrieden in Stille und Rabatz glücklich leben kann, muss zu einer langen Reise aufbrechen.
26 Charaktere: 4w/6m/16n, Variationen möglich
     
Nerd oder Freak  

Nerd oder Freak
Bühnenstück von Benjamin Lutz

Angesagt oder abgesagt? Wo passt man rein, wenn man nirgends so richtig reinpasst? Dennis, der von allen nur Pixel genannt wird, stellt sich genau diese Frage und das jeden Tag aufs Neue. Er gehört zu denen, die auf dem Schulhof immer übersehen werden und wenn er entdeckt wird, heißt das meist, dass es Ärger gibt. Zum Glück ist er nicht ganz so alleine, wie es scheint, denn es gibt mehr Nerds und Freaks auf dem Pausenhof, als es zunächst den Anschein hat.
Und als dann die Wahl zum Schülersprecher ansteht, gerät einiges innerhalb der festgefahrenen Schulhof-Ordnung durcheinander.

19 Darsteller: 8m / 11w (Variationen möglich)

     
Paradise Now   Paradise Now
Eine humorvolle Satire von Benjamin Lutz

Adam und Eva haben die Äpfel hängen lassen und leben noch immer im Garten Eden. Das Was-wäre-wenn-Szenario zeig eine Ehe, die himmlisch sein sollte, aber höllisch schief gegangen ist. Und ausgerechnet der Höllenfürst persönlich will den Beiden Paradiesvögeln bei ihren Familienproblemen helfen.
6 Charaktere: 4m / 2w

     
Schwuppdiwupp   SchwuppdiWupp
von Jorgi Slimistinos


Eine fremde Welt. Eine abenteuerliche Mission. Ein Aufgebot an außerirdischen Figuren und eine Reise für Jung und Alt bis an die Grenzen der Galaxis. Schwuppdiwupp durch den Weltraum - eine Odyssee für die ganze Familie.
8 Darsteller: Max. 15 3w/5m/n zahlreich möglich
     
Tita und Leo - Ferien zwischen den Jahrhunderten  

Tita und Leo
Ferien zwischen den Jahrhunderten

von Anne Hentschel und Marc Pendzich

Eine musikverwobene Zeitreisegeschichte über heute und damals – und die Geschichte einer Freundschaft, die ein Jahrhundert überwindet. Die zwölfjährige Tita ist nicht begeistert, dass sie ihre Ferien mit ihren Eltern auf einem Bauernhof verbringen muss, bis sie Leo kennenlernt und mit ihm eine komplett andere Welt, in der noch Wilhelm II. das Sagen hat...
Ein Stück über Neugier, Verständnis, erste Liebe und den Zauber der Zeit. Ein Stück, das die jungen Zuschauer mit all ihren Gefühlen, Gedanken und Hoffnungen ernst nimmt.

7 Charaktere: 4m / 3w

     
Was wäre die Welt ohne Kapitän Hook ?  

Was wäre die Welt ohne Kapitän Hook
Theaterstück in einem Akt von Gordon L. Schmitz

nach Werken von James Matthew Barrie

Um den melancholischen Kapitän Hook aufmuntern, spielen die Piraten ihr großes Abenteuer um Peter und Wendy in der Kajüte nach, wobei die Seeräuber alle Rollen übernehmen, sich auf der Bühne verkleiden, die Möbel, Stoffe, Gegenstände u.s.w. um sie herum miteinbeziehen. Mit wenigen Handgriffen wird eine Lagune in ein Schiffsdeck und eine Höhle in einen Wald
verwandelt. Ein großer Kajüten-Spass!
7 Darsteller: 7m (Variationen möglich)

     
Ach du liebes Stinktier   Ach, du liebes Stinktier!
Ein aromatisch-duftiger Bühnenspaß von Marcus Helm


Das Stinktier ist ziemlich unzufrieden mit sich und sucht einen Frisörsalon auf. Der Geruch des Stinktiers bringt den Frisör aus dem Konzept. Da taucht auf einmal das Wildschwein auf, es ist dem Stinktier vor Liebe verfallen. Doch das Stinktier hat andere Pläne, sie will etwas aus sich machen und die Welt erobern. Da kreuzen sich die Wege mit einem alten Jäger, der bringt das Stinktier schließlich ins grübeln. Kommen das Wildschwein und das Stinktier jemals zusammen? Kann das Stinktier sich selbst verwirklichen?
Ein originelles Theaterstück, dass eine „tierische Angelegenheit“ ziemlich menschlich nimmt und für heitere Stimmung sorgt.
7 Charaktere: 6m, 1w (Variationen möglich)
     
Casting Studio 2   Casting Studio2
Verwirrungen im Casting Studio
von Heidi Katharina Bangert


Diese turbulente Komödie sorgt in einem Castingstudio für viel Wirbel. Vor dem Studio gibt es einen groβen Andrang . Jeder möchte gerne einmal vor der Kamera stehen, dabei kommt es zu vielen Verwechslungen und Verwirrungen. Da sind gute Nerven angesagt! 30 Minuten
12 - 29 Charaktere:
(10m/6w/15n) / Variationen möglich
     
Cooler König sucht WG  

Cooler König sucht WG
Eine Komödie von Heidi Katharina Bangert

Das hat man wohl noch nie gehört: Ein echter König sucht doch tatsächlich zusammen mit seinem Diener eine WG. Vielleicht weil es ein cooler König ist?
Sein Diener ist alles andere als cool.
Wie dieser König eine WG findet und wen er dabei kennenlernt, nette alte Damen, von neuer Technologie besessene Mitbewohner, Möbelpacker, ...
das kann man in diesem kurzen Theaterstück erkennen.

14 Charaktere: 8m, 6w

     
Der Clown mit der grünen Nase   Der Clown mit der grünen Nase
Ein Kinderstück von Marcus Helm

Clown Fridolin ist sehr traurig, denn er muß mit einer roten Nase auftreten und dabei liebt er doch seine grüne Nase. Grün ist seine Lieblingsfarbe, rot findet er gar nicht lustig. Prompt wird im gekündigt und er muß den Zirkus verlassen. Ein lustiges Theaterstück rund um den Zirkus mit Akrobatik, Slapstickeinlagen und viel Fantasie für die ganz Kleinen.
Charaktere: 3 (2m/1w)

     
Der Knacks in der Krone  

Der Knacks in der Krone
Eine Geschichte über kleine Könige/keine Könige von
Randolf v. Pruski

Ein Telefon ist eine nützliche Sache. Man kann mit weit entfernten Freunden sprechen, Hilfe holen oder Pizza bestellen.
Und herrlich andere Leute ärgern!

Doch der Spaß hört auf, als nach dem letzten Telefonstreich ein Paket mit einer Krone ins Haus von Friedebert und Umberthocleofino geliefert wird.

Zwar nur aus Blech, aber schnell ergreift es Macht über die beiden Freunde und bringt ihr kleines, wolgeordnetes Leben ganz schön durcheinander. Denn wer die Krone hat, hat das Sagen! Ob das so stimmt, nun - das zeigt diese Bühnengeschichte mit viel Humor...

4 Charaktere: 2m, 2w

     
Die Tasche Rotraud liebt Bergschuh Bernie   Die Tasche Rotraud liebt Bergschuh Bernie
Ein Kurzspiel von Christine Eisner


Taschen, Gürtel und Schuhe werden verfremdet und dienen auf lustige Weise dazu, Charaktere darzustellen.
Das Requisit, das die Spieler bei sich haben, gelangt damit in den Mittelpunkt.

29 Charaktere: (8m/8w/11n), zahlreiche Doppelbesetzungen und Variationen möglich