Tina Buttersack
Inhaltsangabe
Aufbau, Akt und Szenerie
Bühnenbau & Bühnentechnik
Lese- & Hörproben, Ansichtsmaterial & Vollversion
Autoren Biografie
weitere Werke des Autors und/oder des Genres
Presseberichte
 ... vom Plakat, über Programmheft bis zum Ticket
Tantiementarife
Märchen TV in Arbeit
 

Tina Buttersack, die Enkelin des Erfinders Professor Buttersack (vgl. die drei Buttersack-Stücke) hat sich in die von ihrem Opa erfundene silberne Kugel eingeschlichen und befindet sich mit ihm und den beiden Kindern Alex und Susi auf dem Flug zum Märchenstern.

Im All kommt es zu einem Treffen mit einer quadratischen Rakete, die von Doktor Margarinenfass gesteuert wird. Der fordert eine sofortige Rückkehr der silbernen Kugel zur Erde und droht andernfalls deren Vernichtung an.
Auf Vorschlag Tinas geht Professor Buttersack zum Schein auf diese Forderung ein, möchte aber nach geraumer Zeit den Flug zum Märchenstern fortsetzen.

Eine weitere, diesmal pyramidenartige Rakete macht dieses Vorhaben zunichte. Die ist ferngesteuert und zwingt Professor Buttersack zur Landung im Morgenreich, später: Pyramida genannt. Auch die quadratische Rakete aus dem Abendland, später Quadrata genannt, landet dort.
Tina bringt die beiden Abgeordneten  der Länder, Doktor Margarinenfass und Magister Käsebeutel, zu einem gemeinsamen Gespräch über die gegenseitige Bedrohung zu einer Verhandlung, die zu einer friedlichen Lösung führt.

Beide werden Freunde und reisen mit Professor Buttersack und den Kindern Alex, Tina und Susi zum Märchenstern, wo sie von den dortigen Bewohnern herzlich empfangen werden. Der König veranstaltet ein Fest mit Spielen wie Sackhüpfen, Topfschlagen und Eierlaufen. Der Riese schummelt, wird aber von der Zauberin mittels eines Zauberspruchs bestraft. 

Auf der Rückreise will Professor Buttersack wieder an der silbernen Kugel ankoppeln; sie ist aber verschwunden. Endlich wird klar, dass sie von den Bewohnern von Pyramida zum dortigen Flughafen verbracht wurde.
Der Bürgermeister Sauerrahm will den Zutritt zur silbernen Kugel verwehren, wird aber bald eines Besseren belehrt.
Später stellt sich heraus, dass er aus der silbernen Kugel Milch gestohlen hat. Milch ist aber für die Motoren lebenswichtig, so gerät die silberne Kugel auf der Rückkehr zur Erde in höchste Gefahr, die nur durch die Hilfe von Doktor Margarinenfass bewältigt werden kann, so dass schließlich die Landung gelingt.

Nach der Landung will sich Alex von Tina, die es ihm angetan hat, verabschieden, doch diese hat voller Schwung ihren Bruder begrüßt, was Alex erleichtert zur Kenntnis nimmt. Auf seinen Vorschlag hin gehen die Kinder am Abend ins Kino und anschließend  Eis essen.