Inhaltsangabe
Aufbau, Akt und Szenerie
Bühnenbau & Bühnentechnik
Lese- & Hörproben, Ansichtsmaterial & Vollversion
Autoren Biografie
weitere Werke des Autors und/oder des Genres
Presseberichte
 ... vom Plakat, über Programmheft bis zum Ticket
Märchen TV in Arbeit
 

 
Beim Spielen auf einem Platz treffen die Kinder plötzlich auf Till Eulenspiegel. Der Schalksnarr ist zunächst erstaunt darüber, wie viel Zeit seit seinen Streichen in Mölln vergangen ist. Er erklärt den Kindern den Portemonnaie-Trick, auf den eine alte Frau, nicht aber ein Mann und schon gar nicht ein Polizist hereinfallen.
Dann kündigt er eine Attraktion an, für die die Kinder jeweils einen Euro kassieren sollen. Er will, wie er vorgibt, auf einem Seil tanzen. Tatsächlich kommen zahlreiche Leute und zahlen den Obolus, doch ihnen bleibt die erwartete Hochseil-Nummer erspart, denn der Schelm legt nur ein Seil auf den Boden und turnt darauf herum. Trotz Protest der Leute, die ihr Geld wieder haben wollen, lässt die Polizei den Narren unbehelligt von dannen ziehen, denn er hat ja das, was versprochen war, wirklich vorgeführt. Die Leute haben ihn nur missverstanden.