Inhaltsangabe
Aufbau, Akt und Szenerie
Bühnenbau & Bühnentechnik
Lese- & Hörproben, Ansichtsmaterial & Vollversion
Autoren Biografie
weitere Werke des Autors und/oder des Genres
Presseberichte
 ... vom Plakat, über Programmheft bis zum Ticket
Tantiementarife
Märchen TV in Arbeit
 


Die Kinder Alex und Susi begegnen Professor Buttersacks neuester Erfindung: dem Roboter Buddi, der sprechen und fühlen kann wie ein Mensch. Buddi ist verzweifelt, denn Professor Buttersack ist verschwunden. Er zeigt den Kindern einen Brief. Dem ist zu entnehmen, dass Buttersack entführt wurde, und zwar von den furchtbaren Drei, die ihn zwingen wollen, sie zum Märchenstern zu fliegen. Alex kann heimlich per e-Mail, Kontakt zu Professor Buttersack aufnehmen und erfährt, dass es sich bei den furchtbaren Drei um Whisky-Willi, Schmachtlocken-Ede und Stotter-Joe handelt. Professor Buttersack weigert sich, dem Willen der drei nachzugeben. Er ist zusammen mit den Drei gefangen in der silbernen Kugel, seiner ersten Erfindung, mit der er zum Märchenstern geflogen ist (siehe: Professor Buttersack und die Reise zum Märchenstern).

Alex und Susi denken darüber nach, wie sie Buttersack befreien könnten. Schließlich entwickeln sie einen Plan, den Alex dem Professor mailt: Professor Buttersack soll die silberne Kugel starten, aber nur zum Schein zum Märchenstern fliegen und statt dessen auf einer nahen Wiese landen. Die Wiese sieht so ähnlich aus wie der Märchenstern. Um die Täuschung genau zu machen, wollen sich Alex, Susi und die anderen so verkleiden, dass sie wie die Bewohner des Märchensterns aussehen, also als König und Königin, als Zauberin, als Feen, als Riese und als Zwerge. Tante Christel erklärt sich bereit, die Königin zu spielen; als König wird der neue Polizeidirektor Grünschnabel vorgesehen, dem die Kinder zu diesem Posten verholfen hatten. Butti soll einen Kittel von Tante Christel anziehen und die Zauberin machen. Alex und Susi sollen zum Riesen werden, indem sich Susi auf die Schultern von Alex stellt und um beide ein großes Bettlaken gehängt wird. Für die Feen finden sie keine Lösung, aber ein Zwerg soll noch dabei sein. Dafür wird ein Zuschauerkind vorgesehen.
Da landet auch schon die silberne Kugel, und die furchtbaren Drei steigen mit Professor Buttersack aus. Die verkleideten Märchensternleute empfangen sie. Allerdings verplappern sie sich, so dass Whisky-Willi und die beiden anderen misstrauisch werden. Tante Christel versucht, die Situation zu retten, indem Butti als Zauberin ihre Zauberkraft beweisen soll, indem die furchtbaren Drei in Kamele verwandelt werden sollen. Das freilich wollen die nicht und sicherheitshalber laufen sie weg. Aber bald darauf kehren sie zurück, entlarven Alex, Susi, Butti, Grünschnabel und Tante Christel und bedrohen sie. Nun ist es Zeit für diese, zu verschwinden, aber die furchtbaren Drei jagen ihnen nach und holen sie schließlich ein. Auf die Frage, warum sie eigentlich unbedingt auf den Märchenstern fliegen wollen, antwortet Willi, dass sie gerne Märchen erleben wollen und von Professor Buttersacks Flug zum Märchenstern gehört hatten. Schließlich schlägt Schmachtlocken-Ede vor, dass ein Märchen erzählt wird und – falls es ihnen gefällt – würden sie Alex und die anderen sowie Professor Buttersack frei lassen. Nach längerem Hin und Her einigen sich alle darauf, dass Tante Christel erzählen soll. Da sie keine Märchen kennt, will sie ein Eigenes erfinden.
So erzählt Tante Christel ein Märchen von dem Nichts, das zum König Etwas geht und von diesem den Auftrag erhält, seine Tochter Niemalsfroh aus den Händen des Zauberes Immerwut, der sie entführt hatte, zu befreien. Das Nichts macht sich sofort auf den Weg ins Land Überall, wo das Schloss des Zauberers steht. Da der Zauberer aber die Prinzessin nicht herausgeben will, droht das Nichts mit den furchtbaren Drei. Doch der Zauberer lässt sich nicht einschüchtern und droht an, die Drei in Kamele zu verwandeln. Daraufhin suchen die Drei, die der Tante Christel und ihrem Märchen zuhören, schnellstens das Weite. Die Geschichte aber endet glücklich: Der Zauberer Immerwut wird zum Zauberer Niemalswut und die Prinzessin Niemalsfroh zur Prinzessin Immerfroh. Sie kehren zum König Etwas zurück und der gibt dem Nichts etwas von seinem Königreich und seine Tochter zur Frau. Und nach einigen Jahren hat das junge Paar viele Kinder. Immerfohe Nichtse.
Als Tante Christel ihr Märchen beendet hat, stellt sie fest, dass die furchtbaren Drei verschwunden sind. So können Professor Buttersack mit Alex, Susi, Butti, Grünschnabel und Tante Christel wieder mit der silbernen Kugel starten und zu Buttersacks Garten, wo der Start gewesen war, zurückkehren. Professor Buttersack verspricht, seine Kugel künftig gut abzuschließen und Polizeidirektor Grünschnabel will die furchtbaren Drei verhaften lassen, dass sie kein Unheil mehr anrichten können.