Inhaltsangabe
Aufbau, Akt und Szenerie
Bühnenbau & Bühnentechnik
Lese- & Hörproben, Ansichtsmaterial & Vollversion
Autoren Biografie
weitere Werke des Autors und/oder des Genres
Presseberichte
 ... vom Plakat, über Programmheft bis zum Ticket
Märchen TV in Arbeit
 



Es werden zwei Vorbühnen, rechts und links der Hauptbühne oder
wenn machbar, inmitten des Publikums, im Spiel einbezogen.

Links
: Diese Vorbühne wird zur kleinen Wüste umfunktioniert, mit dem Ansatz
eines Beduinenzeltes, denn hier lebt so ganz anders als durch TV erwartet, ein Sandmännchen, mit dem Outfit eines Wüstenbewohners aus 1000 und einer Nacht.

Rechts:
Die Mondrakete. Eigentlich eine mächtige Kanone! Sie muss schon einen ordentlichen Durchmesser besitzen, denn hier werden Summsemann, Anneliese
und Peterchen nacheinander hineingesteckt.

Und ganz wichtig:
Sie muss knallen - richtig mächtig donnern. Ein Heidenspaß für's junge Publikum und natürlich
spannend, denn wird es gut gehen, werden die drei kleinen Helden den Mond unbeschadet erreichen - trotz eines so gefährlichen Reiseabschnitts per
Kanonenschuss?


Eine Kometenlokomotive ist ganz wichtig, mit dieser rollt oder läuft man lustig
von Szene zu Szene mit beswingter Musik durch's und um das Publikum. Das
können umfunktioniert große Pappkartons sein, die als Wagons dargestellt werden,
doch die von den Darstellern nur getragen werden. Natürlich besitzen die Kartons
keinen Boden, sonst funktioniert's ja nicht! :-)

Allgemeiner Tipp: Arbeiten Sie mit Schwarzlicht, weißen leuchtenden Tüchern,
hüllen Sie Ihr Theater durch zwei sich entgegengesetzt drehende
'Spiegel-Disco-Kugeln' in einen Lichterglanz, erzeugen Sie somit die Weite eines glitzernden Universums. Die kleinen Zuschauer werden Augen machen, denn
während wir Erwachsene solche Effekte zu Hauf kennen, ist das für die 'Kleinen'
magisch faszinierend, etwas ganz wunderbares.