Aufbau, Akt und Szenerie
Bühnenbau & Bühnentechnik
Lese- & Hörproben, Ansichtsmaterial & Vollversion
Autoren Biografie
weitere Werke des Autors und/oder des Genres
Presseberichte
 ... vom Plakat, über Programmheft bis zum Ticket
Tantiementarife
Märchen TV in Arbeit
 


Vier vergnügliche und auf sehr verschiedene Weise anregende Einakter aus dem Leben der Pauker und der Penne an sich...
Rückblicke, Einblicke, Ausblicke - doch blickdicht is' nix!



Das Theaterstück „Pauker unter Strom“ bietet dem Publikum eine amüsante Zeitreise durch die Welt des Erziehens und Unterrichtens, die nicht nur unterhalten will, sondern auch zum Nachdenken über Veränderungen in schulischen Bildungsprozessen anregen möchte.

Dabei wird durch einen Vergleich mit Vergangenheit (Unterricht anno dazumal) und Gegenwart (Neues aus dem Bildungsschuppen) deutlich, wie sich Erziehungsstile, Unterrichtsmethoden und Kommunikationsmuster geändert haben.

Der Akt „Im Lehrerzimmer“ gestattet einen Einblick in einen Bereich, der der Öffentlichkeit normalerweise nicht zugänglich ist. Dabei zeigen verschiedene, überspitzt und humorvoll dargestellte Lehrertypen bewährte Strategien zur Bewältigung des pädagogischen Alltags auf.

Der Abschluss „Aufstand bei Roboter S 437 – K 7317“ wirft einen Blick in die Zukunft der Bildung. Hier wird deutlich, dass ein verstärkter Einsatz von digitaler Technik eventuell auch mit ganz neuen pädagogischen und zwischenmenschlichen Problemen einhergehen könnte.