Inhaltsangabe
Aufbau, Akt und Szenerie
Bühnenbau & Bühnentechnik
Lese- & Hörproben, Ansichtsmaterial & Vollversion
Autoren Biografie
weitere Werke des Autors und/oder des Genres
Presseberichte
 ... vom Plakat, über Programmheft bis zum Ticket
Märchen TV in Arbeit
 


Dieses opulente Werk, dieses rasant und sehr humorvolle Stück, ist letztendlich nur der bescheidene Versuch einer Zusammenfassung jener ungeheuerlichen Geschehnisse, die sich seinerzeit um die verrückte Jagd nach Nessy, dem weltberühmten Ungeheuer von Loch Ness - unweit des verschlafenen Dorfes Drumnadrochit in den schottischen Highlands, zutrugen. (dpa/Edinborough)


Die verschlafene Gemeinde Drumnadrochit hat große Geldsorgen, fällt in ihren Aufgabenbereich die stete Instandhaltung des ehrwürdigen Urqhart Castle, welches
auf einer Landzunge in den mystisch und geheimnisvollen See Loch Ness ragt und
ein dauerhaftes Loch in die Gemeindekasse reißt.
Das Gewässer, eines der Tiefsten der Welt, birgt zudem ein großes und einzigartiges Geheimnis, denn das sagenumwobene Ungeheuer von Loch Ness, kurz Nessy
genannt, soll in seiner unerforschten Dunkelheit hausen.

Da trifft es sich gut, dass der dynamische Internetmillionär Piet Peppermint die Idee
hat, dieses Ungeheuer mit tausenden von kleinen Unterwasserkameras der ganzen
Welt per Internet zugängig zu machen. Nessy live TV! Hierzu will er das Castle
kaufen, um von dort aus die Internetübertragungen zu steuern.

Seine Assistenten, Chewing & Gum bemerken allerdings, dass eine ungewöhnlich
hohe, magnetische Spannung jede Form einer Übertragung hinfällig macht. Eine Frequenz, die den Geist Alan Durward unwissentlich umgibt, weil das bei
Gespenstern ebenso ist.

Alan wurde im Jahr 1230 von einem Druiden verflucht, um auf Immer und ewig in
den Katakomben des Castles sein Unwesen zu treiben. Natürlich kennt ihn ein jeder
der Dorfbewohner, die nun mehr als interessiert daran sind, ihn entweder zum Umsiedeln zu bewegen, oder ihn eben von seinem 'Geistsein' zu befreien.
Mit dieser magnetischen Störung wäre der Kauf des Castles für Piet Peppermint
völlig uninteressant.

Zeitgleich schreckt der Besuch des Amerikaners den Direktor des Royal Scottish Highland Museum of Natur, Prof. Maximilian Bonehead auf. Wird Nessy im Internet
zu sehen sein, so seine Befürchtung, wird niemand mehr das Museum besuchen. Aufgewühlt zeichnet er seinem Freund und Mäzen, dem Lord Malcom McMinger,
dieses Horrorszenario auf. Im Lord, der Förderer des Museums ist, jedoch mehr
am Geldsegen, den die zahlreichen Besucher aus aller Welt im Museum hinterlassen, interessiert, als an der Wissenschaft, findet er einen eifrigen Befürworter eines barbarischen Planes.

Sie schmieden einen unheilvollen Packt: Sie wollen dem schnöseligen 'Pfefferminzdrops' zuvor kommen, kurzerhand Nessy einfangen, ihr zackig den
Hals umdrehen und sodann ausgestopft in der großen Halle des Museums den
Besuchern präsentieren. Frei dem Motto: Wer zuerst kommt, malt zuerst.

Die Jagd beginnt! Der Professor mit Lord und Buttler im Segelschiff,
Piet Peppermint nebst Gefolge im U-Boot und die Dorfbewohner paddelnder-
weise, denn Letztere wollen nicht Nessy, sondern den geheimnisvollen Schlüssel
finden, mit dessen Hilfe Alan Durward wieder ein Mensch wird und somit ohne
jener lästigen Strahlung der Kauf des Castles vollzogen werden kann. Doch da
gibt es einen Haken: Dieser Schlüssel ist im Besitz des widerwertigen Lords, doch
das weiß der gar nicht...

Bis hierhin eigentlich alles noch recht logisch und nachvollziehbar, wenn da nicht
noch die Ex des Lords, jene geschäftstüchtige Baronin Lisbeth von Tuttelpütz nebst Tochter, und die Elfe Lady Lee Ginger, mit ihrem irischen Troll Ale, mitmischen
würden.
Oder die rasante, zugleich recht ungeschickte Reporterin Dolly Flasher, die ihrer skandalträchtigen Spürnase voll und ganz verpflichtet ist.
Auch Karpfen Buddy mit Schildkrötenfreundin Bubba haben ihren Spaß am
Schabernack und beruhigen nicht unbedingt die aufgeheizten Gemüter.
Von der verliebten Fancy, die ein Auge auf Piet Peppermint geworfen hat, gar
nicht erst zu reden, oder die liebeswütige Jacqueline, Haushälterin des Lords,
die sich in den Geist des Alan Durward verguckt hat und einfach nicht begreifen
will, das dieser ein Gespenst und kein Opfer einer maßlos übertriebenen Diät ist.

Auch das könnte man gerade so noch ein wenig auf die Reihe bringen, doch
verzwickt wird es richtig, sind da noch Daisy Dee, auch D.D. genannt und ihr Zwillingsbruder Billy Blowball. Zwei Waisen, die nach dem Tod der Mutter obdach-
und mittellos in den Katakomben des Castles ihr Dasein fristen und vom herzlosen Kleinkriminellen Jack Black zu nächtlichen Raubzügen genötigt werden. Sie ahnen
nicht, dass sie die unehelichen Kinder des Lords sind, was der Dorfpfarrer
Toffeecake am Sterbebett ihrer Mutter erfuhr.
Beide gelangen auf der Flucht vor Jack Ass völlig überrascht und unerwartet in den Besitz des mystischen Schlüssels, der sie auf direktem Wege in eine tief unter der
Burg gelegene und bisher völlig unentdeckte Grotte führt:
in Nessy's Grotte!

Was soll ich sagen? Upside down! Erleben Sie es selbst, wie ein heilloses Durcheinander und ein abenteuerliches Wettrennen den sonst so ruhig und
majestätisch daliegenden Loch Ness, hoch im Norden im Herzen der schottischen Highlands, überrollt und alles, einfach alles, was je Bestand hatte auf den Kopf
gestellt wird.

Wie gesagt, das Werk ist der Versuch einer Zusammenfassung... Viel Spaß!