Josef, Maria und Ich - zurück zur Grimm-Übersicht
Inhaltsangabe
Aufbau, Akt und Szenerie
Bühnenbau & Bühnentechnik
Lese- & Hörproben, Ansichtsmaterial & Vollversion
Autoren Biografie
weitere Werke des Autors und/oder des Genres
Presseberichte
 ... vom Plakat, über Programmheft bis zum Ticket
Tantiementarife
Märchen TV in Arbeit
 


Ausgezeichnet mit dem "Paul Maar Stipendium" zur Förderung von Nachwuchsautoren!

Ich möchte euch heute meine Lebensgeschichte erzählen. Von meinem Leben auf dem Bauernhof in Nazareth und von der beschwerlichen Reise nach Bethlehem. Ich möchte euch von meinen Freunden erzählen und davon was ich in dieser besonderen Nacht erlebt habe. Angefangen hat alles im heutigen Nazareth, einer kleinen Stadt in Israel.

Dort wohnen der Hase Josef und das Truthuhn Maria zusammen auf einem Bauernhof.  Josef ist ein geschickter Handwerker und hilft Maria in allen Lebenslagen. Sie wohnen im Hause Davids, einem alten Esel, der schon von Anfang an den Hof bewohnt. Von David erfahren Sie, dass in der Stadt Bethlehem ein neuer Hahn zum Viehzepräsident gewählt werden soll und somit alle Tiere verpflichtet sind nach Bethlehem zu reisen und zur Wahl zu erscheinen. Doch auf dem Weg nach Bethlehem lauern zahlreiche Gefahren, die die Freunde überstehen müssen.
Zusätzlich erfährt Maria, dass sie bald ein Küken bekommen wird, doch es hilft alles nichts, alle Tiere müssen den neuen Hahn im Amt bestätigen. Auf ihrer Reise nach Bethlehem treffen die drei Freunde auf mich. Wer ich bin und was ich mit all dem zu tun habe, das will Ich euch nun erzählen.

Wie wichtig die Familie ist, zeigt dieses Theaterstück und erzählt die Reise von Maria und Josef auf eine neue, ganz besondere Art. Eine herzliche Familiengeschichte und ein lustiges Theaterstück das auf Weihnachten einstimmt.

Geschrieben von Jorgi Slimistinos, im Jahr 2000 ausgezeichnet mit dem Paul Maar Stipendium zur Förderung von Nachwuchsautoren der dramatischen Kinder und Jugendbuchliteratur in Deutschland