Inhaltsangabe
Aufbau, Akt und Szenerie
Bühnenbau & Bühnentechnik
Lese- & Hörproben, Ansichtsmaterial & Vollversion
Autoren Biografie
weitere Werke des Autors und/oder des Genres
Presseberichte
 ... vom Plakat, über Programmheft bis zum Ticket
Märchen TV in Arbeit
 


Dieser Hans Christian Andersen Klassiker ist ein wunderbares Werk im Genre der commedia dell'arte.

Der Zauberer der Träume und sein Widersacher der Obertroll, führen in einem Zauberwettstreit durch die Geschichte.

In Ihrem Übereifer allerdings, zerspringt der magische Spiegel des Lebens, dessen Splitter mit einem Fluch belegt sind. Treffen sie auf ein gutes, auf ein reines Herz, so vereist es, der Mensch, dem dieses Herz gehört, wird kalt und gefühlslos.

So geschieht es Kai, der sich zusammen mit seiner Freundin beim Besuch der Großmutter gewissenhaft um deren Rosen kümmert. Als die beiden darüber nachdenken, wer denn über den Winter und die Schneeflocken herrscht, wird
schnell klar, dass hier die Schneekönigin ihre Finger im Spiel hat.
Eine mächtige Frau, eine beeindruckende Persönlichkeit, die aber auch durch ihre Eiseskälte Furcht erregen kann.

Kai - der typische Junge - hat natürlich keine Angst vor ihr, ganz klar, und träfe er
sie einmal an, so setzt er sie auf einen Ofen, wo sie dahinschmilzt. Was leichtsinnig ist, denn diese unüberlegte Aussage wird ihm schnell zum Verhängnis: Es trifft ihn nicht nur einer jener verfluchten Splitter, nein, er wird von der Schneekönigin willenlos gemacht und in Ihren Palast aus Eis und Winden, hoch im Norden bei der geheimnisvollen Insel, das im arktischen Meer gelegene Spitzbergen, entführt.

Nun liegt es an Gerda, ob sie ihn mit ihrer Liebe, mit Ihrer Güte erlösen und befreien kann. Eine abenteuerlich, nicht ganz ungefährliche Spurensuche nach dem
Vermissten beginnt.

Spannung und Spaß machen diese Bühnenfassung von Jacques Picarelle, in dem die Kinder zusammen mit dem Zauberer der Träume nicht nur zaubern lernen, sondern auch den Obertroll überwältigen müssen, zu einem riesigen Märchenspaß in der Adventszeit und darüber hinaus.