Inhaltsangabe
Aufbau, Akt und Szenerie
Bühnenbau & Bühnentechnik
Lese- & Hörproben, Ansichtsmaterial & Vollversion
Autoren Biografie
weitere Werke des Autors und/oder des Genres
Presseberichte
 ... vom Plakat, über Programmheft bis zum Ticket
Märchen TV in Arbeit
 



Professorin Sonderbar ist verzweifelt.

In ihrem Labor wurde ihre neueste Erfindung gestohlen: Tarntropfen, eine Flüssigkeit die für einige Stunden unsichtbar machen.

Weil die Polizei ihr die Erfindung und den Diebstahl nicht glaubt, wendet sie sich an die beiden Detektive "Schlau und Klug". Die Detektive übernehmen den Fall und begeben sich auf Spurensuche. In dem Labor der Professorin finden sie Spuren, die keinen Zweifel daran lassen, dass es sich bei dem Einbrecher um Harry, den Meisterdieb handelt.

Aber was hat der Dieb mit den Tropfen vor? Plant er ein weiteres Verbrechen? Schlau und Klug sind sich sicher, dass Harry etwas Gemeines im Schilde führt. Nach einem weiteren mysteriösen Diebstahl im Park haben die beiden einen Verdacht, denn sie wissen, welche Beute der Meisterdieb bevorzugt. Sie begeben sich in das Museum, in dem das weltberühmte Gemälde "Mona Lisa" ausgestellt wird. Sie überzeugen die beiden Museumswärter, dass Harry das Bild in der folgenden Nacht stehlen will und bieten ihre Hilfe an den Diebstahl zu verhindern. Trotz einer List des Diebes im Museum, bei dem die Wärter von der Bewachung des Gemäldes abgelenkt werden, können Schlau und Klug Harry fassen.

Hilfreich sind dabei die Enttarnungstropfen, die auch von Professorin Sonderbar erfunden und zur Verfügung gestellt wurden. Schnell stellt sich heraus, dass der verkleidete Meisterdieb in Wirklichkeit Anna, die beste Freundin der Professorin ist. Die Professorin fasst den Entschluss, die Formel für die Tarntropfen zu vernichten, um künftiges Unheil zu vermeiden.